Ist dein Kind auch dein Lehrmeister?

Es stellt sich die Frage, ob wirklich die Eltern ihren Kindern nachhaltig etwas beibringen oder ob die Kinder eher den lehrenden Finger auf uns richten…   vertauschte Rollen?!

 

Meine Kinder haben mir vieles gelehrt. Alles kam dabei völlig unerwartet und ungeplant. Aber vieles traf mich mit voller Augenöffnung. Einiges arbeitet noch heute in mir.

 

 

Was genau haben mir meine Kinder bisher beigebracht?

 

-          Geduldig sein, die Ruhe und Zeit auszuhalten und zu genießen.

 

-          Zuschauen statt permanent Handeln, Eingreifen und aktiv sein.

 

-          Kindliche Äußerungen und Verhaltensweisen ernst zu nehmen und ggf. sein eigenes Handeln zu verändern oder zu anzupassen.

 

-          Statt Schimpfen, Drohen und Schreien eigene Gefühle bei sich behalten, verbalisieren. Meine hinter meinen Verhaltensweisen steckenden Bedürfnisse zu spüren und die Gründe aufzudecken.

 

-          Annehmen, annehmen und nochmals annehmen Was ist und WIE es ist. Akzeptier

en von allen Wesenszügen, vor allem den unfreudigen, starken und aufwühlenden Verhaltensweisen.

 

-          Durch die Augen, die Haut und die Ohren des Babys spüren und sehen in wie weit tragen , stillen, gemeinsames Schlafen im Familienbett dem intensiven und Überlebensnotwendigen Bedürfnis nach permanenter Nähe, Schutz und Sicherheit dem Baby enorme Erleichterung und vor allem Zufriedenheit und Glückseligkeit bietet.

 

 

Was hat dich dein Kind bisher gelehrt?

 

All diese Punkte und sicherlich noch andere haben meine Art und Weise zu kommunizieren und zu beobachten tiefgreifend verändert. Meine Sicht ist vertieft. Viele routinierte Äußerungen, die an Kinder und Babys gerichtet werden, hinterfrage ich zu Gunsten meines Kindes!

Stehe zu deinem Baby/ Kind! Auch wenn das bedeutet, die angenehme und bequeme Position zu verlassen und dafür in eine neue ungewöhnliche Position zu wechseln, die anfangs noch viel schneller angegriffen werden kann und du dich erst an das Neue (aber Schöne) gewöhnen musst und standfester werden musst! Es lohnt sich allemale.

 

Vertraue dir und deinem Baby- Bedingungslos!!!!!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0